Nachdem Apple sich mit seinen neuen Iphones so furchtbar blamiert hat (verbiegen in der Hosentasche, fehlerhafte Software) werden die neuen Ipads unter Extremstbedingungen getestet!!!

(Quelle: youtube.com)

Meisenkaiser und Schloßbesichtigung

3 Monate rum in meiner neuen Wohnung-und ich fühle mich sowas von wohl. Klein aber fein und für mich ein kleines Paradies. Warum ich nicht schon viel früher den Bruch mit der alten Bude vollzogen habe, ist mir heute ein Rätsel. Meine kleine Suite ist pflegeleicht und gemütlich, keine nervigen Nachbarn, die mit einem über Gott sprechen wollen, und das beste : total ruhig. Kaum ein Auto zu hören und mitten im Grünen. Kurzum mein Schloß, in dem ich der König bin. Und deswegen suche ich noch so ein Schild (Kleiner Wink mit dem Zaunpfahl-mein Burtzeltag naht ;-)

Nicht nur , das ich hier auch eine Erdgeschoßwohnung habe, Auch auf meinen geliebten Balkon brauche ich hier nicht zu verzichten, Und der ist noch schöner wie in der alten Wohnung. Fast genauso groß und vor allem mit einer faszinierenden, grünen Aussicht. Ein kleines Naturschutzgebiet rund um mein Balkonien. 

image

Und auf demm Bild sieht man es schon…ein altes Vogelhaus, das ich von einem Vormieter übernommen habe. Erst wollte ich es entfernen, doch dann dachte ich mir, warum eigentlich. Seit ein paar Wochen steht immer Futter in dem Haus, Sonnenblumenkerne, Haferflocken, ein paar Nüsse. Und seitdem habe ich jeden Tag ganz großes Kino auf dem Balkon. Einige Meisen und 2-3 Rotkehlchen sind tägliche Gäste, andere Vögel sind auch immer mal dazwischen. Wenn morgens der Napf leer ist, sitzen die gefiederten Freunde auf der Teppichstange und schauen mich vorwurfsvoll an. Ich liebe es, in meinem Sessel zu sitzen, und das Treiben in dem Vogelhaus zu beobachten. Außerdem wohnen mehrere Eichhörnchen und natürlich Hasen hier in dem kleinen Wäldchen. Die Eichhörnchen laufen schon mal ganz dicht vor dem Balkon her, auch für sie liegt immer was zu knabbern auf der Balkonmauer. Ich hoffe, eines Tages auch ihr Zutrauen zu gewinnen. Die Vorweihnachtszeit wird auch auf diesem Balkon reizvoll sein, denn es ist als wenn ich in einer Hütte am Waldrand wohne. Auch Balou fühlt sich hier sehr wohl und auch er liebt es auf dem Balkon auf seinem Hocker zu sitzen und die Hasen zu beobachten. 

Ich fühle mich hier mehr als wohl und empfinde seit langem auch mal wieder das Gefühl, Glück zu erleben. Mit das schönste aber ist für mich hier in meinem neuen Zuhause die Nähe zur Natur. Das ist etwas, was man gar nicht beschreiben kann. Dazu noch wirklich nette Nachbarn, gute Einkaufsmöglichkeiten und die Bushaltestelle direkt vor der Tür. 

Und für mich ist ein schönes zuhause immer schon wichtig gewesen, und nun nun kann ich sagen: Ich habe mich zwar verkleinert, aber um Längen verbessert. Glück gehabt - wie schon so oft in meinem Leben…..

privates

Gauchogate?….das ist ja wohl ein Witz!

Deutschland diskutiert….heftigst. Die Nationalmannschaft war böse! DuDuDU!!! Gehts noch? Es war ein kleiner Joke von ein paar jungen Feierbiestern, der eventuell etwas daneben war, war aber ganz bestimmt  noch lange kein Drama. Jeder soll nur mal darüber nachdenken, in welches Fettnäpfchen er schon getrampelt ist, in einer langen übermüdeten Nacht mit reichlich Allohohl….. Warum sich Teile der deutschen Presse nun zum Oberlehrer aufspielen müssen, ich weiß es nicht…Aber ich finde es typisch (!!!) deutsch. Ein Kommentar eines facebook Nutzers heute morgen sieht das ganze anders, - vor allem viel richtiger: 

Facebook-User Benjamin Schmitz kommentiert einen Artikel der FAZ zum Gaucho-Tanz so:

"Also in der Siegesfeier die ich gesehen habe wurden ein Sohn polnischer Eltern als bester Mann gefeiert und ein anderer feierte seine Stadt, Köln. Ein Sohn eines ghanaischen Vaters verkündete seinen Stolz darüber Berliner zu sein. Nicht zuletzt die Söhne tunesischer und türkischer Eltern, als Teil unserer, der deutschen Nationalmannschaft, wurden von unserem homosexuellen Bürgermeister in unserer buntesten und wiedervereinten Stadt gefeiert. Das ist nicht weltoffen? Das ist nicht tolerant? Also mich macht es stolz!"

Der Stein des Anstoßes:

presse nationalmannschaft weltmeister gaucho gauchodance